Erfolgreicher Karriereabend

Am 20. Februar 2017 lud die AGVS-Sektion beider Basel Interessierte an den ersten Karriereabend rund ums Thema „Weiterbildungsmöglichkeiten im Automobilgewerbe“. 45 Teilnehmer folgten der Einladung um mehr zu den Fortbildungsmöglichkeiten, mit Fokus auf die Weiterbildung zum Automobildiagnostiker, zu erfahren.

Marcel Hollenstein, Präsident der Berufsbildungskommission der AGVS-Sektion beider Basel, freute sich ausserordentlich, dass 45 Interessierte der Einladung nach Sissach gefolgt sind. Er begrüsst die Teilnehmer herzlich und übergibt das Wort, nach der Erläuterung des Ablaufes,
an Urs Lüthy, Berufsfachschullehrer der Allgemeinen Gewerbeschule Basel, der die Details zur Weiterbildung Automobildiagnostiker ausführt. Die AGVS-Sektion beider Basel, in enger Zusammenarbeit mit der Gewerblich-industriellen Berufsfachschule GiBL und der Allgemeinen Gewerbeschule Basel AGS, planen den theoretischen Teil, der aus verschiedenen Kompetenzbereichen besteht, aufgeteilt an den beiden Schulstandorten durchzuführen. Der praktische Teil der Weiterbildung wird im Bildungszentrum Sissach geschult.
Olivier Maeder, Geschäftsleitung AGVS, ergänzt anschliessend die weiteren Möglichkeiten der höheren Berufsbildung des AGVS. Er berichtet über die Lehrgänge zum Automobil-WerkstattkoordinatorIn, zum/zur KundendienstberaterIn im Automobilgewerbe sowie zum/zur Automobil-VerkaufsberaterIn. Ausblickend weisst Olivier Maeder auf die Qualifikation zum Eidg. Dipl. Betriebswirt im Automobilgewerbe hin, welche einen eidgenössischen Fachausweis als Voraussetzung stellt.
Als weitere Referentin durfte Fabienne Hürlimann begrüsst werden, die über das Projekt Campus Unternehmertum informierte. Frau Hürlimann ist Projektleiterin dieses interessanten Konzepts beim Gewerbeverband Basel. Das Projekt richtet sich an junge Berufsleute die ihren Beruf als Berufung ausüben und die Absicht verfolgen, sich durch gezielte individuelle Förderung zur Führungskraft oder UnternehmerIn weiterzuentwickeln. Der Campus steht motivierten, leistungsstarken jungen Erwachsenen aus der Region Nordwestschweiz offen. Das Campus Unternehmertum fungiert als Drehscheibe zwischen Betrieb / Arbeitsstelle, Veranstaltungen / Unternehmertum, fachspezifischen Weiterbildungen und Mentorenprogrammen / individuelles Coachings. Das Projekt bietet eine individuelle Karriereplanung auf dem Weg zur zukünftigen unternehmerischen Führungsposition.

Im Interview mit Olivier Maeder erläuterte Benno Stöcklin, Berufsfachschullehrer an der GiBL die Weiterbildung zum Fahrzeugrestaurator mit viel Herzblut. Diese Fortbildung besteht aus einem grossen praktischen Teil der in Sissach geschult wird – die Theorie wird an der GiBL gelehrt.


 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie