«Ich habe meine Ziele übertroffen»

23. Oktober 2020 agvs-upsa.ch – Insgesamt 61 Absolventen der Berufsprüfungen Automobil-Verkaufsberater/-in, Kundendienstberater/-in im Automobilgewerbe und Fahrzeugrestaurator/-in ihre konnten ihre Fachausweise in Empfang nehmen. Sie sind nun gut gerüstet, um mit den rasanten technologischen Entwicklungen in der Branche Schritt zu halten.

dsc02276.jpg
Aufgrund der Corona-Massnahmen waren die Absolventinnen und Absolventen der Berufsprüfungen sowie deren Begleitpersonen in verschiedene Sitzplatzbereiche eingeteilt und trugen bei der Ankunft Masken. Quellen: AGVS-Medien

cst. «Ob du denkst, du kannst es, oder du kannst es nicht: Du wirst in jedem Fall recht behalten.» Mit diesem Zitat von Henry Ford begrüsste Thomas Jäggi, beim AGVS mitverantwortlich für die Berufsbildung, am Donnerstagabend im Casino in Bern die 61 Absolventinnen und Absolventen der Höheren Berufsbildungen. «Mit Ihrem erfolgreichen Abschluss haben Sie gezeigt, Sie können es.»

Von technischem Wissen über Beratungskompetenz bis hin zu psychologischen und administrativen Fähigkeiten: Diese und viele weitere Kompetenzen haben sich die 22 Automobil-Verkaufsberater/-innen, 29 Kundendienstberater/-innen im Autogewerbe und 10 Fahrzeugrestauratoren/-innen während ihrer Weiterbildung angeeignet. Nach vielen Stunden harter Arbeit, viel Fleiss und Durchhaltewillen konnten sie ihre eidgenössischen Fachausweise in Empfang nehmen.

dsc02440.jpg
Kundendienstberater Guerino Baumgartner mit seinem Fachausweis. Im Hintergrund: Thomas Jäggi (l.), beim AGVS mitverantwortlich für die Berufsbildung, und Peter Linder, Präsident der Qualitätssicherungs-Kommission KDB.
 
Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Übergabe im Burgerratssaal unter Einhaltung von Sicherheitsmassnahmen statt. Auf den traditionellen Stehapéro wurde verzichtet, stattdessen prosteten sich die Absolventen, ihre Begleitung und die Gäste an den Tischen zu. Die Freude unter den Gefeierten war gross. «Es ist schön, dass die Feierlichkeiten durchgeführt werden, auch wenn in einem etwas spezielleren Rahmen», sagte Ronya Allemann von der Allemann Automobil AG, welche erfolgreich die Berufsprüfung zur Kundendienstberaterin absolviert hat. An ihrem Beruf mag sie insbesondere, dass er Kundenkontakt und Automobil vereint. Auch Automobil-Verkaufsberater Livio Musacchio, der bei der Jura-Garage Oliver Frei arbeitet, freute sich über den Fachausweis: «Von Verkauf über Marketing bis hin zu Buchhaltung: Die Weiterbildung war sehr abwechslungsreich und tiefgründig. Sie ist eine ideale Basis, um im Autogewerbe Fuss zu fassen.» Für Fahrzeugrestaurator Stephan Meier, der seine Weiterbildung bei der Dönni Classic Car AG absolvierte und fasziniert von der Mechanik der historischen Fahrzeuge ist, verlief der Weg bis zur Berufsprüfung sehr gut: «Da die Weiterbildung breit gefächert war, habe ich viel profitieren und meine Ziele übertreffen können.»
 
Die Vertreter des AGVS fanden lobende Worte, um die Leistungen der Absolventen zu würdigen. «Wir freuen uns, dass wir mit Ihnen diesen besonderen Moment Ihrer beruflichen Karriere feiern können», sagte Charles-Albert Hediger, Präsident der Berufsbildungskommission des AGVS und Mitglied des Zentralvorstandes. Er betonte, dass die Absolventen mit ihren Berufen eine wichtige Rolle im Autogewerbe einnehmen. Nicht nur würden sie entscheidend zur Kundenzufriedenheit und zum Erfolg des Garagenbetriebs beitragen, sondern auch dafür sorgen, dass Fahrzeuge, die Teil der kulturell-historischen Technikgeschichte sind, erhalten bleiben.

dsc02298.jpg
Charles-Albert Hediger.

AGVS-Geschäftsleitungsmitglied Olivier Maeder ergänzte, dass die Absolventen in einer Branche tätig seien, in der die Technologie rasante Fortschritte mache. «Die Digitalisierung und die alternativen Antriebe bringen neue Herausforderungen.» Mit einem vielfältigen Aus- und Weiterbildungsangebot stelle der AGVS sicher, dass die notwendigen Kompetenzen vermittelt werden, um mit der Entwicklung Schritt zu halten. «Sie sind nun gut gerüstet.» Er wünschte den Absolventen alles Gute für die Zukunft und bedankte sich bei den Prüfungsexperten, Bildungspartnern und Kommissionsmitgliedern für ihr Engagement. Christian Ackermann, Präsident des Verbands Interessengemeinschaft Fahrzeugrestauratoren, rief zudem das grosse Berufspotenzial anhand eindrücklicher Zahlen in Erinnerung. «Nutzen Sie diese Chancen!», legte er den zehn Absolventen ans Herz.

dsc02330.jpg
Olivier Maeder.

Besonderen Grund zur Freude hatten die Notenbesten. Die Präsidenten der Qualitätssicherungs-Kommissionen AVB, KDB und IG Fahrzeugrestaurator, Patrick Ganière, Peter Linder und Bruno Sinzig, überreichten ihnen je einen Spezialpreis. Bei den Automobil-Verkaufsberatern waren dies Livio Bütikofer aus Biezwil SO, Gregoire Dupasquier aus Cossonay-Ville VD und Basile Périnat aus Sugiez FR. Ausgezeichnet wurden auch die Kundendienstberater Yannic Wey aus Schattdorf UR, Pascal Lenherr aus Rapperswil SG und Bernd Schnyder aus Schüpfheim LU. Bestnoten bei den Fahrzeugrestauratoren erreichten Stephan Meier aus Gränichen AG und Marco Salza aus Risch ZG.

Die Liste der Absolventinnen und Absolventen finden Sie hier.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Kommentare